In Hamburg sagt man Tschüß #bchh20xx

In Hamburg sagt man Tschüß #bchh20xx

Liebe Barcamp Hamburg Besucher, Partner, Sponsoren und Begleiter, nach 10 Jahren Barcamp Hamburg in der den heiligen Hallen von und mit der grandiosen Unterstützung von Otto ist es an der Zeit weiterzuziehen. Zugegeben, diese Entscheidung war nicht ganz freiwillig, aber durch notwendige Umbaumaßnahmen (ich sag nur Lieferantenräume) fällen einfach die Räumlichkeiten weg, die dem Barcamp Hamburg in all den Jahren als Zuhause gedient haben. Zunächst einmal möchte ich mich, im Namen aller Barcamp Hamburg Organisatoren des letzten Jahrzehnts, ganz herzlich bei der Otto Group bedanken. Denn Ihr habt uns nicht nur die Räumlichkeiten gestellt, sondern stets mit unglaublich viel Herzblut und Zeit unterstützt. Von Mitarbeitern, die während Ihrer Arbeitszeit organisieren/unterstützen durften und extra am Wochenende zur Arbeit antraten, über die perfekte Infrastruktur, bis hin zu Backoffice und Absicherung. Das alles ohne Einfluss auf das Barcamp zu nehmen, oder eine Sonderrolle zu fordern, eben typisch hanseatisch als bescheidene Eminenz im Hintergrund. Ohne die Otto Group hätte es das Barcamp Hamburg in seiner Form nicht geben können und dafür habt Ihr Euch ein dickes Danke aus der gesamten Barcamp Community verdient!  Doch Otto als Zuhause für das Barcamp ist nicht der einzige Verlust, den wir hier verkünden müssen, denn damit einher geht, dass Christopher und Svenja aus dem Organisationsteam zurücktreten. Auch an Euch beide ein riesengroßes Dankeschön für die vielen Jahre der Unterstützung und dass Ihr auch tapfer die Stellung gehalten habt, als ich im letzten Jahr mal eine Pause brauchte! Und was nun? Das Barcamp Hamburg ist seit jeher ein Herzensprojekt, obwohl ich seit vielen Jahren nicht mehr in meiner Heimatstadt wohne. In der Konstellation mit Otto war das auch...